Chronik der FWS

Seit mehr als 30 Jahren engagieren wir uns für Menschen mit Behinderung

Die Förder- und Wohnstätten gGmbH ist ein gemeinnütziger Leistungsanbieter, die von folgenden Gesellschaftern gegründet wurde:

  • Heilpädagogisch-Therapeutisches Zentrum, Neuwied
  • Verein zur Betreuung blinder und sehbehinderter Kinder e.V., Neuwied
  • Verein für Menschen mit Behinderung e.V., Neuwied/Andernach
  • Am 26.05.2014 trat die Stiftung Parität, Saarbrücken, als vierter Gesellschafter hinzu.

Die FWS in Zahlen:

7 Standorte

200 Bewohner

650 Mitarbeiter

Sommer 2021

Verschmelzung der Gesellschaften FWS und SDM.

Februar 2021

Beginn der Umsetzung einer neuen Wohneinrichtung für 24 Menschen mit Behinderung in Rheinbrohl.

25.11.2020

Umzug einer Wohngruppe aus Leutesdorf nach St. Sebastian, Rheindörfer Platz 4.

15.03.2020

Pandemiebedingte Schließung der Kurzzeitpflege.

Ab Sommer 2020

Entwicklung eines Therapie und Fachzentrums am Standort Kettig, Anne-Frank-Straße:

  • umfangreiche Renovierungsarbeiten,
  • Hauptstandort Ergotherapeutische Praxis Anne-Frank-Straße; 2. Standort Rheindörfer Platz

Januar 2020

Verkauf der „Haus Oliver GmbH“, Auflösung der GmbH.

01.11.2018

Wechsel der Geschäftsführung für alle Gesellschaften.

14.06.2018

Eröffnung des Erweiterungsbaus für die Werkstatt für behinderte Menschen in Kettig.

27.04.2015

Gründung der „Haus Oliver“ – ambulant betreutes Wohnen GmbH in Hilgenroth bei Altenkirchen. Fertigstellung des Appartementhauses Haus Oliver für 12 Menschen mit Behinderung, insbesonders für Menschen mit Schädel-Hirn-Trauma.

01.11.2013

Eröffnung des Projekts „Rheindörfer Platz“ in St. Sebastian

  • Fertigstellung der Immobilien für die Wohngemeinschaften „Am Rheindörfer Platz 1-3“
  • Fertigstellung eines Servicegebäudes mit Bistro, Außenstelle einer Tagesförderstätte, Kurzzeitwohnen, Verwaltung der SDM und Ergotherapeutische Praxis, Rehatraining für Blinde und Sehbehinderte

15.08.2011

Fertigstellung der Immobilie für die „Wohngemeinschaft Im Niederflur“ in Kettig

01.02.2010

Fertigstellung der Immobilie für die „Wohngemeinschaft Wiesenweg“ in Kettig

12.08.2008

Gründung der SDM – Soziale Dienstleistungs-GmbH Mittelrhein, Tochtergesellschaft der FWS für ambulante Dienstleistungen

  • Übergang des Betreuten Wohnens an die SDM
  • 01.12.2011 Gründung der Schatzkiste in Neuwied
  • 01.09.2011 Gründung einer Ergotherapeutischen Praxis

30.03.2007

Gründung der Mittelrheinischen Stiftung für Menschen mit Behinderung, Sitz Kettig

21.02.2005

Gründung des Fördervereins e.V. der Förder- und Wohnstätten gGmbH, Sitz Kettig

08.12.2005

Namensänderung in „Förder- und Wohnstätten gGmbH“

01.05.2002

Eröffnung der Förder- und Wohnstätte in Kettig; Verlegung des Geschäftsitzes nach Kettig und Umzug des Hauses „Oberbieber“ und der WfbM nach Kettig

01.02.2001

Übernahme des Betreuten Wohnens in Neuwied, Museumstraße 16

01.09.1998

Eröffnung der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) in Neuwied-Feldkirchen

01.10.1997

Eröffnung des Hauses „Oberbieber“ in Neuwied

01.08.1994

Eröffnung des Hauses „Leutesdorf“

01.08.1992

Eröffnung des Hauses „Weinbergstraße“, Neuwied

12.06.1991

Gründung der Förder- und Wohnstätte für Schwerstbehin-derte gGmbH (FWS) mit Sitz in Neuwied

„„Förderverein
„„Wachstum
„„Spenden